Folientastaturen:

Folientastaturen eignen sich für ein breites Spektrum von Anwendungen. Durch ihre geschlossene Oberfläche lassen sie sich leicht reinigen und individuell gestalten. Durch Verwendung spezieller Folien, kann die Oberfläche sogar antibakteriell ausgerüstet werden. Die Folientechnologie bietet geringe Bauhöhen und einen Einsatz bis IP 65. LED lassen sich in die Folientastatur integrieren.

  • Folientastaturen mit metallischer Kontaktfelder vergoldet, gedruckte Leiterbahnfolie mit Carbon Beschichtung an den Kontaktpunkten.
  • Folientastaturen mit metallischer Kontaktfelder vergoldet auf Leiterplatte vergoldet.
  • Folientastaturen mit Kurzhubtastern auf Leiterplatte.

Alle Varianten haben die gleiche Oberfläche und lassen sich mit den Vorzügen von Designfolien gestalten wie Druck, Prägung und auswechselbare Beschriftung.

Technische Daten nach DIN 42 115

Gestalterische Möglichkeiten von Folientastaturen und Frontfolien:

allgemein: graphische und farbige Gestaltung der Front

  • Prägung
  • Reliefdruck
  • Anzeigen- und LED-Fenstergestaltung
  • auswechselbare Beschriftung

Graphische und farbige Gestaltung:

Folientastaturen und Frontfolien werden im Siebdruckverfahren hergestellt. Die Farbe wird rückseitig auf die Frontfolie aufgedruckt. Wir arbeiten nach Farbangaben RAL, HKS oder PANTONE.

Die Übergabe von Gestaltungswünschen kann sowohl als einfache Skizze oder auch als fertiger Entwurf elektronisch übermittelt werden, bevorzugt als CorelDRAW-Datei.

Prägung

Formen:

  • Randprägungen
  • Flächenprägungen

Reliefdruck:

Besonders fühlbare Elemente im Design können mit einem speziellen Relieflack hervorgehoben werden, auch Blindenschrift.

Gestaltung von Anzeigen- und LED-Fenster:

Anzeigen und LED-Fenster können farbig mit Lasurfarbe hinterdruckt werden. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit Anzeigen (nur Segmentanzeigen) oder LED mit Verschwindeeffekt im ausgeschalteten Zustand optisch von vorn unsichtbar zu machen.

Für Anzeigen, die sehr gut lesbar sein müssen, sind extra klar gedruckte Anzeigenfenster nötig, dabei wird im Bereich der Anzeige die strukturierte Fläche mit einem speziellen Lack klar gedruckt.

Auswechselbare Beschriftung:

Anwendung bei ständig wechselnder Beschriftung von Tasten oder auch für verschiedene Logos. Dabei werden in der unter der Frontfolie liegenden Schicht spezielle Führungen für Einschubstreifen eingebracht.

(Für Großansicht auf eines der Bilder klicken.)